Spezialitäten aus Zürich und der nahen Region
Das sind die typischen Zürcher Klassiker, die hier jedes Kind kennt und die jeder Besucher kosten sollte.

Spezialitäten aus Zürich

Wie schmeckt Zürich? Und was essen die Zürcher? Diese Liste zeigt die Zürcher Klassiker sowie zwei, drei Spezialitäten aus der nahen Region.

«Zürich Geschnetzeltes», «Birchermüesli» und «Luxemburgerli»: So heissen die beliebten Zürcher Spezialitäten, die jeder Gast zu Besuch in der Limmatstadt mindestens einmal kosten sollte. Diese Leckereien gibt es in vielen Restaurants zu essen oder vielerorts zu kaufen. In unserer Liste finden Sie jeweils einen Vorschlag, wo das Gericht oder das Produkt besonders gut schmeckt.

Das Kalbsfleischgericht, das mit «Rösti» gereicht wird, schmeckt in der «Kronenhalle», inmitten echter Kunstwerke von Picasso und Chagall, eindrücklich.
Luftige Verführung
Ein luxemburgischer Konditor brachte ein Macaron-Rezept in die Confiserie Sprüngli. Es wurde verfeinert und 1957 entstand das «Luxemburgerli».
Gesunder Genuss
Das weltweit bekannte «Birchermüesli», wurde vom Zürcher Arzt und Ernährungsforscher Max Bircher-Benner entwickelt. In Zürich findet man es überall.
Das Honiggebäck
Der Tirggel ist ein hartes Gebäck aus Honig, Mehl und Gewürzen, das oft an Feiertagen verteilt wird. Im «Globus» kann man ihn kaufen.
Die Suchtgefahr
Die Waffelröllchen sind mit einer Schokoladencreme gefüllt. Das Wort soll vom griechischen «hopyes» (hostienähnliches Gebäck) abstammen.
Die Kultwurst
Das beliebteste Produkte des Familienbetriebs Keller ist das «Wiedikerli»: Eine Rostbratwurst aus Schweinefleisch, benannt nach dem Quartier Wiedikon.
Lokale Zutaten
Im Turicum Gin werden Gewürze und Zutaten aus Zürich beigefügt: Lindenblüten vom Lindenhof oder handgepflückte Tannenspitzen aus den Zürcher Wäldern.
Die Stadtwurst
Der Stadtjäger ist eine luftgetrocknete Rohwurst, deren gesamte Verarbeitung und Trocknung innerhalb der Stadt Zürich stattfindet.
Der Stadthonig
Auf dem Dach des Marriott Hotels summen achtzehn fleissige Bienenvölker. Sie produzieren «Zürihonig», welchen Geniesser im «Jelmoli» erhalten.
Aus Alt mach Neu
In diesen Zürcher Shops und Cafés kann man die Leibacher Biber kaufen oder direkt essen.
Für Schokoladefans
Das «Taucherli» ist ein grosses, gefülltes Praliné. In heisse Milch getaucht, entsteht leckerer Kakao. Direkt in der Fabrik kaufen.
Aus der Region 1
In Zug geht nichts ohne die Kirsche. Die Zuger produzieren nebst der Kirschtorte auch Kirsch-Schnaps und Kirschwürste. Die Torte gibt’s bei «Treichler»
Aus der Region 2
Das luftige Blätterteig-Quadrat, das im 17. Jahrhundert besonders bei adligen Zürchern beliebt war, stammt aus Baden. Geniessen bspw. bei Moser’s.

Vielfältiges Zürich

Das könnte Sie auch interessieren