Harald Naegeli – Der Sprayer von Zürich

Vom Gejagten zum gefeierten Graffiti-Künstler: Harald Naegelis Strichfiguren sind weltberühmt.
Image
Harald Naegeli

Wer ist Harald Naegeli?

Als «Sprayer von Zürich» wurde Harald Naegeli Ende der 1970er-Jahren weltberühmt. Mit seinen illegalen Wandzeichnungen protestierte er gegen die Urbanisierung und das monotone Stadtbild Zürichs. Nachts sprayte er seine Strichfiguren, meist Naturgeister, an Gebäude und Wände, die er als langweilig empfand. In ihrer Eleganz und Leichtigkeit sind die Naegeli-Figuren unverkennbar. Der Graffiti-Künstler erweckte mit seinen Figuren aber nicht nur Aufsehen, sondern auch bald das Interesse der Polizei.

 

Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei

Es folgte ein Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei. Es gelang dem Sprayer lange, seine Identität geheim zu halten. Einer Haftstrafe wegen Sachbeschädigung entzog er sich durch eine Flucht nach Deutschland. Doch trotz der Unterstützung durch berühmte Künstler wie Joseph Beuys oder Politiker wie Willy Brandt wurde Naegeli letztendlich für ein halbes Jahr inhaftiert. Er hatte sich 1980 selbst gestellt.

Der Mythos

Nach abgesessener Haftstrafe wendete er Zürich den Rücken zu und ging nach Düsseldorf. Viele seiner Zürcher Werke wurden entfernt. Leider, denken sich sicherlich viele rückblickend. Erst 2020 kam der «verlorene Sohn» nach Zürich zurück. In der Zwischenzeit tauchten immer wieder «Naegelis» auf, auch in Venedig. Allerdings waren sich sogar Naegeli-Experten nie ganz einig, ob es tatsächlich Originale waren. Das steigerte den Naegeli-Mythos.

 

Remote video URL

 

Vom illegalen Sprayer zum gefeierten Künstler

Inzwischen gelten die einst als rebellisch und anarchisch gewerteten Figuren Naegelis als anerkannte künstlerische Eingriffe in die Alltagswelt. Das wurde 2020 mit dem Kunstpreis der Stadt Zürich honoriert. Naegeli selbst sieht sich als Zeichner, der sich nicht nur auf Papier beschränkt, sondern auch Wände als Zeichenunterlage versteht. Er gehört zu den ersten Schweizer Künstlern, die sich politisch-motivierten Interventionen auf der Strasse widmeten. Das Werk des Streetart-Pioniers wird zur Kunst im öffentlichen Raum gezählt.

 

Finden Sie seine Werke auf der Naegeli-Stadtkarte. Oder fügen Sie weitere hinzu, wenn sie noch nicht erfasst sind:

Naegeli-Stadtkarte

Naegeli im Musée Visionnaire

Dieses Museum macht sich auf Entdeckungsreisen nach verborgenen Schätzen in Archiven, Ateliers und psychiatrischen Institutionen, um kreatives Potenzial von Stadtoriginalen, schrägen Vögeln und unbekannten Kunstschaffenden aufzuspüren. Passion und Leidenschaft, nicht Konvention und Kommerz sind deren Antriebsfeder.

Image
Musée Visionnaire Zürich

2021 ist Harald Naegeli eine Ausstellung im Musée Visionnaire gewidmet.

Zum Musée Visionnaire wechseln