Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Zürich unterwegs

Die folgenden Informationen zu Tram, Bus, Zug, Fahrkarten und Zonenplänen bringen Gäste sicher und klimafreundlich an ihr Ziel.

Das Wichtigste in Kürze

Das öffentliche Verkehrsnetz Zürichs gehört zu den effizientesten und zuverlässigsten der Welt. Kein Wunder also, sind Tram und Bus die bevorzugten Transportmittel der Stadtbevölkerung. Das dichte Netz- und Taktangebot verbindet jeden Punkt in der Stadt und Passagiere sehen auf ihrer Fahrt erst noch mehr von der Umgebung.

Alle Verkehrsbetriebe sind im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) zusammengeschlossen, warum ein Ticket für alle Verkehrsmittel auf dem Stadtgebiet gültig ist. Dazu gehören auch Schiffe, Boote, Zahnrad- oder Seilbahnen. 

Liniennetz Stadt Zürich

Zürich Card – Der Pass für den perfekten Städtetrip

Die Städtekarte Zürich Card berechtigt zur Fahrt in der 2. Klasse mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten Zürcher Stadtgebiet. Sie kann in der App «Zürich City Guide», im Webshop oder physisch an einem Ticketautomaten gekauft werden und ist für 24 oder 72 Stunden gültig.

Image
Zürich City Guide: Zürich Card Ticket

Pro-Tipp:

Mit der Zürich Card ist die Anreise vom Flughafen ins Stadtzentrum bereits inklusive.

Reiseideen mit der Zürich Card

Wer im Besitz einer Zürich Card ist, macht sich keine Sorgen mehr um Fahrscheine, sondern steigt ein und düst los. Diese Fahrten sind in der Zürich Card inbegriffen:

Andere Fahrkarten

In Zürich werden Tickets für 1 oder 24 Stunden (Tageskarten) für verschiedene Zonen gekauft. Innerhalb der gelösten Zonen sind die Fahrkarten auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln – egal ob Bus, Tram, S-Bahn, Schiff oder Zahnrad- und Standseilbahn – gültig.

Zonenplan

Tickets und Tageskarten können an den Ticketautomaten an jeder Haltestelle, am Flughafen oder im Hauptbahnhof Zürich erworben werden.

Hindernisfrei Reisen: 

Viele Bahnhöfe und Haltestellen ermöglichen hindernisfreien Zugang zu Bussen, Trams und Bahnen. Niederflur-Netzpläne helfen dabei, Reisen mit Gehbehinderungen zu organisieren. In den Online-Fahrplänen zeigen ausserdem Symbole an, ob ein stufenfreier Einstieg oder Ausstieg möglich ist.

Mehr Informationen dazu