Flussbad Unterer Letten

Der «Underi Lätte» ist das älteste Flussbad der Stadt Zürich und ein beliebter Treffpunkt für die Anwohner rundherum.

  • Mit Kiosk, Spielplatz und Garderoben
    Teilweise reissende Strömung, nicht für Kinder geeignet
    Kinderbecken vorhanden
  • Als denkmalschutzwürdig eingestuft

Nach dem Sprung ins Wasser lassen sich die Badenden im Schwimmkanal flussabwärts treiben. Einige wenige kämpfen gegen die Strömung an, die meisten aber klettern an Land und laufen zurück – wo der Spass von Neuem beginnt. Es gibt zusätzlich ein Nichtschwimmerbecken, ein Kinderplanschbecken und einen 3-Meter-Sprungturm. Ein Kiosk bietet Spezialitäten vom Grill, frische Salate, Pasta und Antipasti. Abends finden hier regelmässig kulturelle Veranstaltungen sowie im Sommer ein Freilichtkino statt.

Geschichte/Architektur

1909 durch die Architekten Fissler und Friedrich erbaut, ist die Badeanstalt am Unteren Letten das älteste Flussbad der Stadt Zürich. Damals sprengte das Freibad aus Holz den Rahmen aller herkömmlichen Kastenbäder. Bis heute ist es fast gänzlich im Originalzustand erhalten. 1956 wurde es nach Plänen von Elsa und Ernst Burkhardt mit einem Nichtschwimmer- und einem Planschbecken ergänzt. 1986 wurde es zudem als denkmalschutzwürdig eingestuft.

Verweilen kann man unter den schattenspendenden Lauben des Kastenbads, auf der uferseitigen Sonnenterrasse oder dem sogenannten «Luftbad» mit Liegewiese und Bäumen. Zu Beginn war der Untere Letten ein reines Männerbad, das Frauenbad mit Schwimmbecken (im oberen Teil der Anlage) kam später dazu. Heute sind alle Bäder gemischt.

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen

Preise

Eintritt frei

Öffnungszeiten

Mai bis September
Täglich 09.00 – 20.00 Uhr

Bei schlechter Witterung wird das Bad geschlossen.