Zürichdeutsch für Anfänger

Eine kleine Liste mit den wichtigsten Begriffen auf «Züritüütsch».

Das Level einer richtigen «Zürischnure» – wie die laut und schnell sprechenden Zürcher genannt werden – erreichen Leser dieser Liste wahrscheinlich nicht. Ein paar Sympathie-Punkte liegen aber bestimmt drin, wenn der eine oder andere Begriff geschickt beim Shopping oder der Essens-Bestellung eingesetzt wird:

ZüritüütschDeutsch
AdieAuf Wiedersehen
AnkeButter
äxgüsiEntschuldigung
BadiBadeanstalt, Freibad
BinätschSpinat
bitte, pitti, gfeligBitte
BölleZwiebel
BöllewèèäZwiebelkuchen
BööggNarr, Popanz, der am Sechseläuten verbrannt wird
es birebitzeliNoch weniger als ein bisschen
es bitzeliein bisschen
FlätteräOhrfeige
gäll, gälletsinicht wahr
GalööriTrottel, Dummkopf
gèèrngern
Grossmöischter, GrossmünschterGrossmünster
Grüezi, salü, tschauGuten Tag
Guete MorgeGuten Morgen
habereessen, etwas Kleines essen
HitzgiSchluckauf
Hoi, halloHallo
HüchlerbäseBlumenstrauss (Heuchlerbesen)
hudleStürmisch regnen
lässigtoll, cool, locker
MittagässeMittagessen
MünzKleingeld
Naabig, guetenaabigGuten Abend
PfnüselSchnupfen
PlagööriAngeber
schamparsehr
SchnäggFünf-Franken-Stück
schuurigschaurig, sehr, ausserordentlich
tanke, mèrssiDanke
tuttswittsofort
VeloFahrrad
WeggliKleines Weissbrot
ZmorgeFrühstück
zmörgeleausgiebig frühstücken (brunchen)
Znacht, Zaabig, AabigässeAbendessen
ZouftZunfthaus
Züri-GschnätzletsZürich Geschnetzeltes