Lichterschwimmen
Das stimmungsvolle Lichterspektakel zu Weihnachten – mit Grüssen von Zürich Tourismus

Lichterschwimmen

Jedes Jahr bedankt sich Zürich Tourismus mit dieser besonderen Adventsaktion bei der Zürcher Bevölkerung und den Gästen aus dem In- und Ausland.

21. Dezember 2017

Am traditionellen «Lichterschwimmen» werden jeweils um 18.00 Uhr hunderte Kerzenschiffchen vom Stadthausquai aus auf eine stimmungsvolle Reise auf die Limmat geschickt. Diese Schiffchen werden jedes Jahr von Schülerinnen und Schülern des Kantons Zürich gebastelt. Selbstverständlich dürfen diese ihre Werke dann auch selbst zu Wasser lassen.

Diese sympathische Aktion begeistert Gäste ebenso wie Einheimische und ist für Zürich Tourismus die perfekte Gelegenheit, der Zürcher Bevölkerung für ihre Gastfreundschaft zu danken: Der fröhliche Weihnachtsgruss wird nämlich von Zürich Tourismus unter dem Patronat des städtischen Schul- und Sportdepartements organisiert. Zürich Tourismus offeriert den Zuschauerinnen und Zuschauern am Weinplatz heissen Punsch und etwas Süsses.

«Wir sagen Danke für die Zürcher Gastfreundschaft gegenüber unseren in- und ausländischen Gästen»

Geschichte des Lichterschwimmens

1962 hatte der Lehrer Hansruedi Obi vom Schulhaus Ilgen den Wunsch, mit seiner Klasse den hierzulande bekannten «Schulsylvester» einmal anders zu feiern und gleichzeitig den Zürcherinnen und Zürchern eine Überraschung zu bereiten. Zusammen mit seiner Klasse bastelte er Kerzenschiffchen, die am Schulsylvester-Morgen um 07.00 Uhr am Stadthausquai zu Wasser gelassen wurden. Der Primarlehrer Jürg Inhelder vom Schulhaus Balgrist hat 1991 mit persönlichem Engagement diese liebgewordene Tradition übernommen. Mit seinen Schülerinnen und Schülern bastelt er jedes Jahr in der Adventszeit 800 kleine Kerzenschiffchen. So viele passen gut geschichtet in seinen privaten PKW.

Vielfältiges Zürich

Das könnte Sie auch interessieren