Schulhaus Leutschenbach

Das preisgekrönte Schulhaus Leutschenbach beeindruckt mit statischem und architektonischem Geschick.

  • Architekt: Christian Kerez
    Fertiggestellt: 2009
    Standort: Zürich Nord, Oerlikon
  • Besonderes: Vollverglaste Turnhalle im obersten Stockwerk

Die Primarschule im Norden von Zürich setzt dem Bau von Schulhhäusern neue Massstäbe. Von Aussen betrachtet bildet der Stahlbau, welcher von einer Glassfassade überlagert wird, eine strenge Einheit. Innendrin eröffnet sich dann aber eine unglaubliche Offenheit und Vielfalt, die sich auch auf moderne Lernformen auswirkt: Die Turnhalle befindet sich nicht wie gewöhnlich im Erd- oder Untergeschoss, sondern im obersten Stockwerk. Die spektakuläre, vollverglaste Turnhalle bietet eine Rundumsicht, als betreibe man Sport direkt im Freien. Zudem werden die Schulzimmer nicht durch Mauern, sondern durch halbtransparentes Industrieglas voneinander getrennt.

Eine weitere Besonderheit ist, dass sich in diesem Schulhaus-Konzept alles unter einem einzigen Dach befindet: Neben der Turnhalle sind eine Mensa, natürlich die Unterrichtsräume, sowie Gemeinschaftsräume und eine Aula untergebracht. So sind im Gegensatz zu traditionellen Schulanlagen keine Nebengebäude nötig.

Der Bau erinnert mit seinen Quer- und Längsstreben an eine Brückenkonstruktion, die dank der verdichteten Bauweise erstaunlich wenig Standfläche benötigt: Das gesamte Gewicht lastet auf sechs Pfeilern, was einer Meisterleistung gleichkommt. 

Mehr zum Architekt

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen