Garçoa Chocolate

Die preisgekrönte Bean-to-Bar-Schokolade aus Zürich.

Leidglich zwei Zutaten brauchen die Macher/-innen von Garçoa, um ihre intensive Schokolade zu produzieren. Das klingt einfach, bedingt allerdings die allerbesten Zutaten – sprich reinsten Kakao und besten Rohrzucker – sowie Zeit.

Bei der Bean-to-Bar-Bewegung überwachen Produzenten jeden Schritt ihrer Schokolade – von der Bohne bis zur Tafel. Darum verwendet Garçoa ausschliesslich Kakaobohnen von Plantagen, die sie persönlich besucht haben und deren Kakaobäuerinnen und –bauern sie persönlich kennen. So stammen die Bohnen der Garçoa-Schokoladen aus Chulucanas und Curimaná in Peru, Sronko in Ghana und Idukki in Indien. Bei Garçoa wird der Kakao lediglich mit Bio-Rohrzucker gemischt und nicht etwa mit Kakaobutter. Dadurch kann der reine Kakao-Geschmack erhalten bleiben.

Das Konzept gefällt, wie eine Auszeichnung bei den International Chocolate Awards 2018 beweist. Die Produktionsstätte von Garçoa ist zwar klein, trotzdem können Interessierte Schokoladen-Fans die Manufaktur im Rahmen der «Schoggisafari» besuchen und erfahren dabei, wie Garçoa-Tafeln entstehen.

Preise

«Schoggisafari» CHF 20 (p.P.)

Öffnungszeiten

Adresse

Entfernung Reisezeit
Hauptbahnhof Zürich 4.3 km 16 min
Flughafen Zürich 12.7 km 33 min
Garçoa
Butzenstrasse 60
8038  Zürich