Klosterdorf Einsiedeln

Das Kloster Einsiedeln ist für viele Pilger einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte auf dem Schweizer Jakobsweg.

  • Prächtiger Barockbau
    Gnadenkapelle mit der schwarzen Madonna
    Monkstrail: Schnitzeljagd über das Klostergelände

Der prächtige Barockbau des Klosters und die Gnadenkapelle mit der schwarzen Madonna sind die Hauptziele vieler Reisender, die nach Einsiedeln kommen. Täglich wird das Salve Regina, ein mehrstimmiger Choralgesang, nach der Vesper um 16.30 Uhr in der Gnadenkapelle vorgetragen.

Die Stiftsbibliothek mit ihrer tausendjährigen Buchkultur kann im Rahmen einer öffentlichen Führung besichtigt werden. Das Kloster betreibt seit dem Mittelalter eine eigene Pferdezucht. Die Stallungen der «Cavalli della Madonna» sind teilweise öffentlich zugänglich.

Öffentliche Klosterführungen täglich (ausser Sonn- und Feiertage) organisiert durch Einsiedeln Tourismus.

Monkstrail

Wer das Klostergelände auf eigene Faust erkunden möchte, unternimmt die Schnitzeljagd Monkstrail. Auf der einstündigen Tour durch die Welt der Mönche erfahren Besucher viel Spannendes und Wissenswertes.

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen