Cassiopeiasteg

Dank dem Cassiopeiasteg können Spaziergänger und Läufer fast das ganze städtische linke Seeufer ohne Unterbruch abschreiten.

Der 2.8 Meter breite und 284 Meter lange Cassiopeiasteg schliesst die Lücke im Uferweg zwischen dem alternativen Kulturzentrum Rote Fabrik und dem Hafen Wollishofen. Dadurch ist es Fussgängern und Läufern möglich, vom Bürkliplatz aus durchgehend auf einem hübschen Uferweg entlang des Zürichsees bis an die Stadtgrenze in Wollishofen zu laufen.

Die hübsche und leichtfüssige Konstruktion führt 100 Meter in den See hinaus, von wo aus man sich dem Alpenpanorama noch näher fühlt als bereits von der Quaibrücke beim Bürkliplatz aus. Zudem vermittelt das Band zwischen Land und Wasser den Spaziergängern das Gefühl, mitten im See zu stehen. In der Nacht ist der Steg übrigens nicht beleuchtet, warum sich bei klarem Wetter ein besonders hübscher Blick in den Sternenhimmel bietet. Dann sehen kleine und grosse Astronomen unter anderem das Sternbild Cassiopeia, welches dem Holzsteg seinen Namen gegeben hat. 

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen