Rechberg (Park)

Zwischen Kunsthaus und Universität Zürich ist der schönste Barockgarten Zürichs erhalten geblieben – der Rechberg.

Die Studenten der Universität Zürich kennen die Oase zwischen den Universitätsgebäuden und dem Kunsthaus Zürich nur zu gut. Für viele aber ist der Rechberg ein kleiner Insidertipp, denn von der Strasse her ist der wunderschöne Barockgarten nicht sofort einsehbar.

Wer bei der Haltestelle Neumarkt aussteigt, findet den Eingang zum Park nach nur wenigen Schritten den Hang hinauf. Nun eröffnet sich der Blick auf die prächtige Gartenanlage, die sich auf Terrassen nach oben hin öffnet. 1790 entworfen, sind heute noch die generelle Aufteilung in Hof, Parterre und Terrassen erhalten sowie auch die Mauern, Brunnen und die erweiterte Orangerie. Dazwischen tummeln sich Studenten, Touristen und Einheimische.

Eine Besonderheit des Parks ist neben der liebevollen und saisonalen Bepflanzung das Graffiti «Undine» an der Fassade des Deutschen Seminars. Das Werk von Harald Nägeli, der sein Unwesen Ende der 1970er Jahren trieb und der als Schweizer Vorläufer von Banksy gesehen werden kann, ist heute denkmalgeschützt.

Öffnungszeiten

Montag
06.00 – 21.00 Uhr
Dienstag
06.00 – 21.00 Uhr
Mittwoch
06.00 – 21.00 Uhr
Donnerstag
06.00 – 21.00 Uhr
Freitag
06.00 – 21.00 Uhr
Samstag
06.00 – 21.00 Uhr
Sonntag
06.00 – 21.00 Uhr

Nachts geschlossen

Adresse

Entfernung Reisezeit
Hauptbahnhof Zürich 795 m 6 min
Flughafen Zürich 8.8 km 22 min
Rechberg Park
Künstlergasse
8001  Zürich