Y – Sislej Xhafa

Mitten im Hardaupark in Zürichs Westen lädt diese Installation zum Nachdenken, aber auch zum Schaukeln ein.

  • 2011 installiert
    Das Werk kann als Schaukel genutzt werden
    Im Hardaupark in Zürich-West

Das Werk:

Das 15 Meter hohe Y des Künstlers Sislej Xhafa steht in einer Parkanlage mitten in Zürich-West. Aufgrund seiner Mehrdeutigkeit hat es bereits viele Kontroversen ausgelöst. Zum einen wird das Y auf Englisch als «why» – also die Frage «warum» – ausgesprochen und kann als solche Verstanden werden. Die Form einer Steinschleuder wiederum kann auf Grund der biblischen Geschichte um David gegen Goliath als Symbol des Wiederstands angesehen werden. Nicht zuletzt aber erfreut die riesige Schaukel vor allem Kinder aus der Nachbarschaft.

Besonderes

Das haushohe Kunstwerk dient Kindern aus dem Quartier auch als übergrosse Schaukel und ist des Nachts beleuchtet.

Standort

Der Hardaupark in Zürich-West wird von unterschiedlichen Generationen und Kulturen gleichermassen genutzt.

Der Schöpfer:

Der aus dem Kosovo stammende Konzeptkünstler Sislej Xhafa (*1970 in Peja, Jugoslawien) beschäftigt sich hauptsächlich mit Fragen zu Identität und Migration.

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen