Frauenbad am Stadthausquai

Vor schönster Kulisse schwimmen Frauen hier ungestört untereinander.

  • Frauenbad
    Holzbad im Jugendstil
    Baden vor wunderbarer Kulisse

Bis heute ist das nostalgische Jugendstil-Bad am Stadthausquai tagsüber den Frauen vorbehalten. Hier schwimmt es sich mit einmaliger Aussicht auf das Grossmünster, die Wasserkirche und die umliegende Altstadt.

Das Wasser strömt nicht weit von hier aus dem Zürichsee in die Limmat und ist ausgesprochen sauber. Zwei über 30 Meter lange Schwimmbecken – für Schwimmer und Nichtschwimmer – sorgen für Erfrischung und eine kleine Bibliothek bietet Lesematerial für einen entspannten Tag am Wasser.

Ausserdem gibt es einen Kiosk mit Snacks und Getränken. An drei Abenden pro Woche verwandelt sich die Badeanstalt in die Barfussbar, die auch für Männer geöffnet ist.

Geschichte/Architektur

1837 wurde bei der Schanze der alten Stadtbefestigung (Bauschänzli) ein erstes «Badehaus für Frauenzimmer» eingerichtet. Dieses diente vielmehr der Körperpflege als dem reinen Vergnügen, weil viele Haushalte noch nicht über fliessendes Wasser verfügten. 1888 wurde das Badehaus im Jugendstil erneuert. Es ist ein Kastenbad aus Holz, das auf der Limmat schwimmt und am Ufer befestigt ist. Es wird von einer Kuppel gekrönt und hat vier Ecktürmchen.

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen

Preise

Eintritt  
Erwachsene (ab 20) CHF 8
Jugendliche (16 – 19) CHF 6
Kinder (6 – 15) CHF 4

Öffnungszeiten

Mai bis September
Täglich 09.00 – 19.30 Uhr

Ab 18.00 Uhr jeweils Ruheschwimmen
Zutritt nur für Frauen (Knaben bis 6 Jahre)
Bei schlechter Witterung wird das Bad geschlossen.