Prime Tower

Neben dem Grossmünster avanciert der Prime Tower zum neuen Wahrzeichen von Zürich.

  • Architekten: Gigon/Guyer
    Fertiggestellt: 2011
    Standort: beim Bahnhof Hardbrücke
  • Besonderes: Mit 126 Metern vorläufig Zürichs höchstes Gebäude

Das Bürohochhaus Prime Tower wurde 2011 mit 126 Metern Höhe fertiggestellt. Mitten in Zürich-West stehend, überblickt das eindrückliche Gebäude das ehemalige Industriequartier.

Das Hochhaus mit seinen 36 Stockwerken fällt durch Form und Farbe auf: Zwei Rechtecke verschmelzen ineinander, wodurch sich die Kontur des Gebäudes, je nach Blickwinkel, stark verändert. Von jeder Seite sieht der Turm anders aus: mal schlank, mal breit, abstrakt oder moderat. Umgeben ist der Prime Tower von einer grünlichen Glasfassade, die von Weither sichtbar ist. Je nachdem, von wo aus und bei welchem Wetter ein Betrachter das Gebäude erblickt, scheint es geradezu zu leuchten. Etwa, von der Waid herab blickend bei Sonnenuntergang. Von Nahem beginnt die Glasfront zu leben: Ausstellbare Fenster geben dem Gebäude eine zusätzliche Lebendigkeit und Veränderbarkeit. Die imposante Eingangshalle mit zehn Meter hohen Wänden aus grünem Aosta-Serpentin setzt ihren Akzent.

Besucher erfreuen sich vor allem an der Bar und dem Restaurant Clouds im 35. Stock des Hochhauses. Von hier aus eröffnet sich ein fantastischer Ausblick über das Quartier Zürich-West und die Dächer der Stadt.

Der Prime Tower ist Teil eines Areals mit Läden, Bars, Ateliers und weiteren neuen Gebäuden.

Mehr zu den Architekten

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen