Literaturhaus

Im charmanten Literaturhaus in der Altstadt von Zürich begeistern literarische Veranstaltungen in historischen Räumlichkeiten.

  • Lesungen, Diskussionen und mehr
    Lesesaal mit Zeitungen und Belletristik in diversen Sprachen
    Direkt am Fluss Limmat gelegen

Das Literaturhaus ist ein öffentlicher Begegnungsort. Seit 1999 finden hier jährlich rund 100 Autorenlesungen, Diskussionen, Vorträge, Performances und andere Veranstaltungen statt. Dabei sucht das Literaturhaus den Austausch: mit anderen Sprachen, aber auch mit anderen Sparten wie Musik, Forschung oder Medien. Zudem engagiert sich das Literaturhaus für die Förderung des Schreibens und den literarischen Austausch.

1834 als «Lesegesellschaft» gegründet, ist das Haus am Limmatquai unter der Schirmherrschaft der Museumsgesellschaft heute sowohl Ausleihbibliothek, Lesesaal und Veranstaltungsort. Der repräsentative Lesesaal – dessen Fenster einen herrlichen Blick auf die Limmat und den gegenüberliegenden Lindenhof eröffnen – ist denkmalgeschützt und Mitgliedern vorbehalten. Allerdings besteht die Möglichkeit, eine temporäre Tageskarte für den Lesesaal zu erwerben, es sei denn, der Andrang ist zu gross. Hier lesen Besucher belletristische Bücher sowie Zeitungen in mehreren Sprachen, wo einst Lenin, Tucholsky und Joyce gesessen sind.

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen