"Wir müssen Vertrauen aufbauen wie jedes Unternehmen." – Ein Interview mit Suzy Mayhew, Eventmanagerin

Suzy Mayhew ist eine erfahrene Eventmanagerin und organisiert Kongresse und Roundtables für Campden Wealth. In diesem Interview spricht sie über ihr Vorgehen bei der Auswahl einer Destination und über ihre Erfahrungen in Zürich.

1. Sie haben in vielen verschiedenen Branchen bedeutende nationale und globale Kongresse organisiert. Wie hat sich die Arbeit im Eventmanagement in den letzten Jahren verändert?

Ich glaube die Grundsätze bleiben immer die gleichen, z.B. ein guter Nutzen, gute Inhalte sowie starkes Networking. Es ist wichtig, relevante Leute zusammenzubringen: Entweder Leute, die sich bereits kennen und eine persönliche Beziehung entwickeln müssen, oder Leute, die sich kennenlernen sollten. Durch die Globalisierung ist das viel spannender geworden und neue Technologien können den Prozess unterstützen.
 

2. Der Zweck der Meetingindustrie ist, Menschen zusammenzubringen, auszubilden, Ideen auszutauschen. Welche Art von Events organisieren Sie in Ihrem aktuellen Business-Modell?

Konferenzen und kleinere, fokussierte Roundtables. Unser Geschäftsmodell ist, die richtige Grösse und – noch wichtiger – eine ausgewogene Mischung an Teilnehmenden zu bieten. Der Grossteil der Leute sind Fachkollegen, die ihren Wissensstand aktuell halten und Benchmarking betreiben möchten. Wir arbeiten auch mit Lösungsanbietern, aber nur mit sehr sorgfältig ausgewählten.
 

3. Die Wahl der richtigen Destination hängt von vielen Faktoren ab. Wie gehen Sie vor bei der Auswahl einer Destination und im zweiten Schritt für ein Hotels oder eine Lokalität?

Wir gehen dorthin, wo der Markt ist, hauptsächlich, um es den Teilnehmenden einfach zu machen. Oder wir wählen einen wichtigen Standort für Wealth Management, damit die Teilnehmenden ihre Reise mit weiteren Meetings verbinden können. Unsere Events sind oft der Auslöser für eine grössere Dienstreise und wir sehen vermehrt, dass die Leute interkontinentale Reisen viele Monate oder gar Jahre im Voraus planen. Lokalitäten wählen wir nach Grösse, passenden Räumlichkeiten und Budget aus.
 

4. Wie wichtig ist der persönliche Kontakt zu den Anbietern?

Sehr wichtig. Wie jedes andere Unternehmen müssen wir Vertrauen aufbauen. In Europa sind die Anbieter generell sehr professionell und pflegen exzellente Kundenbeziehungen.
 

Freundlichkeit und Flexibilität überzeugen am meisten.

5. Was ist die perfekte Taktik, um Sie von einer Destination bzw. von einem Hotel zu überzeugen?

Im Kontakt bleiben, via E-Mail und Telefon. Persönliche Treffen helfen auch, sind aber nicht essentiell. Freundlichkeit und Flexibilität überzeugen in der Anfangsphase, bei Vertragsverhandlungen und Besuchen vor Ort am meisten. Es muss aber konsistent sein.
 

6. Bei einem M&I Forum im Jahr 2016 haben sie die Formel «AAA» erwähnt. Sie steht für «Appropriate, Accessibility, Attractiveness» als Kriterien bei der Auswahl einer Destination. Wie wichtig ist das Budget bei der Entscheidung?

Es ist wichtig, aber wir wissen natürlich auch, dass Qualität ihren Preis hat. Wir vergleichen die Preise immer mit einigen ikonischen Fünf-Sterne-Hotels, die wir in London nutzen, aber man muss natürlich die regionalen Unterschiede berücksichtigen. Wir wägen immer die Gesamtkosten ab und denken dabei auch an die Kosten für unsere Teilnehmer, z.B. für Unterkunft und Transport.
 

Zürich ist eine herrliche Stadt mit Gebäuden wie aus dem Bilderbuch.

7. Vor kurzem hatten Sie einen FAM-Trip in Zürich. Wie war Ihr Eindruck vor und nach dem Besuch?

Vorher war ich immer nur kurz für Events in Zürich und ich habe es genossen, die Stadt nun einmal zu erleben, ohne dabei von der Eventorganisation abgelenkt zu sein. Ich habe das Gefühl, dass ich die Stadt nun viel besser kenne, denn ein Guide hat uns herumgeführt und uns viel Information zur Infrastruktur und zur Geschichte vermittelt. Bei unseren Events reisen immer Leute aus aller Welt an, da sollten wir wirklich etwas mehr über unsere Locations wissen.
Es war unglaublich zu sehen, wie die Menschen in Zürich den Fluss im Sommer geniessen. So eine herrliche Stadt und Umgebung, von den Brunnen mit frischem Trinkwasser bis hin zur wunderschönen Architektur und Gebäuden wie aus dem Bilderbuch. Die Gastfreundschaft ist natürlich hervorragend – mit fantastischem Essen.
 

8. Welche Ihrer Veranstaltungen in Zürich haben Sie in besonderer Erinnerung?

Ich glaube die beste Veranstaltung in Zürich war unsere European Family Investment Konferenz im Dolder Grand. Einige der Teilnehmenden konnten ihre privaten «closed door» Sessions im Sonnenschein in einem abgeschlossenen Bereich des Gartens abhalten. Das war im wahrsten Sinne des Wortes ein gutes «Break-Out Meeting». Im gleichen Jahr haben wir den Empfang auf einer Terrasse vor dem Restaurant genossen, mit Blick auf den See. Eine unvergleichliche Aussicht!
 

Drupal 8 media id: 21497

Image