Hans Waldmann – Heerführer und Zürcher Bürgermeister im Spätmittelalter

Auf der Münsterbrücke, die Fraumünster und Grossmünster verbindet, reitet Hans Waldmann, einst Bürgermeister von Zürich.

Hans Waldmann war ein begehrter Heerführer und gelangte zu grossem Ruhm als er mit den Eidgenossen 1476 Karl den Kühnen in den Burgunderkriegen entscheidend schlug. 1483 wurde Hans Waldmann in das hohe Amt des Zürcher Bürgermeisters gewählt und war somit einer der mächtigsten und reichsten Eidgenossen seiner Zeit. Sechs Jahre später wurde er auf Druck der Bauern, die sich mit seinen Landreformen nicht anfreunden konnten, hingerichtet.

Hermann Haller ist der Schöpfer der Bronzefigur, die auf der Münsterbrücke zwischen Fraumünster und Grossmünster steht.

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen