Die Zürcher Pilz-Saison
In den Wäldern rund um Zürich wachsen Speisepilze, die auch in den Kochtöpfen der lokalen Restaurants landen.

Die Pilz-Saison in Zürich

In den städtischen und regionalen Wäldern von Zürich spriessen im Herbst die Pilze. Diese kann man in den lokalen Restaurants geniessen.

Geniesser freuen sich in der Schweiz besonders auf den Herbst, denn dann ist Wild- und Pilz-Saison. Was viele dabei gar nicht wissen: Auch in den städtischen Wäldern rund um Zürich wachsen viele beliebte Speisepilze wie Steinpilze, Stäublinge, Riesenschirmlinge, verschiedene Täublinge und Champignons sowie Perlpilze. Und gar Burgunder-Trüffel können auf städtischem Gebiet gefunden werden.

Wer lieber direkt geniesst, findet im Herbst in den unten aufgeführten Restaurants diverse Pilz-Gerichte.

Pilze selber suchen

Die genauen Fundorte geben geübte Pilzsucher natürlich nicht bekannt, aber so viel sei gesagt: Auf dem Uetli-, Höngger- und dem Zürichberg wachsen Pilze, die man im Herbst sammeln kann. Dabei gilt im Kanton Zürich die Vorschrift: Vom 1. – 10. jeden Monats dürfen keine Pilze gesammelt werden, an den übrigen Tagen 1 kg pro Tag und Person.

Pilzkontrolle

Beim Pilzsammeln ist jederzeit Vorsicht geboten. Viele Pilze haben giftige Doppelgänger, die von harmloseren Magenbeschwerden bis zu tödlichen Vergiftungen führen können. Deshalb lohnt es sich stets, die gesammelten Pilze gratis bei der Pilzkontrolle prüfen zu lassen. In Zürich ist eine der 33 kantonalen und offiziellen Kontrollstellen übrigens nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Mehr Informationen unter vapko.ch

Waldpilz-Variation

Restaurant Baltho

Diese Waldpilz-Variation kann sich sehen lassen: mit Erbsenmousse und auf essbarer Erde serviert, wird der Teller zum Hingucker.
Pifferling-Ravioli

Carlton

Zum Medaillon vom Rehbock gibt es im «Carlton» leckere Pfifferling-Ravioli. In der Schweiz sagen wir dazu übrigens «Eierschwämmli».
Steinpilz-Leckereien

Degenried

Ob als Cremesuppe, in Ravioli verpackt oder als Beilage zu Tagliatelle und Kalbskotelett: Im «Degenried» dreht sich im September alles um den Pilz.
Pilz Stroganoff

Hiltl

Das Pilz Stroganoff, die Steinpilz-Pappardelle mit Trüffeln und Eierschwämmchen oder die berühmte Pilzsauce sind die Herbstklassiker bei «Hiltl».
Pilze à la Provençale

Kronenhalle

Die «Kronenhalle» serviert – je nach Angebot der regionalen Märkte – frische Kaiserlinge, Pfifferlinge oder Steinpilze à la Provençale.
Pilzravioli

La Bottega di Mario

Pilzravioli mit gebratenen Pfifferlingen und Pancetta (Bauchspeck vom Schwein) sind in der «Bottega di Mario» ein Geschmackserlebnis.
Funghi e Fagioli

Ornellaia

Im italienischen «Ornellaia» gibt’s den luftigen Spinatkuchen mit Pfifferlingen, Goldgelben Korallen und Champignon-Crumble.
Portobello-Pilze

Più

Roter Reis mit Portobello-Pilzen und Sellerie sorgen im Restaurant Più für herbstliche Abwechslung.
«9 Pilze»

Pur Seedamm Plaza

Im «Pur» geniessen Gäste ein kleines, aber feines Gericht mit neun diversen Pilzen und lernen so die feinen Unterschiede der Arten kennen.

Vielfältiges Zürich

Das könnte Sie auch interessieren