Galerie Francesca Pia

Ein untrügliches Auge für Qualität –Francesca Pia zeigt etablierte Grössen sowie aufstrebende Newcomer.

  • Einzel- und Gruppenausstellungen
    Einzel- und Gruppenausstellungen
    Schweizer & internationale Künstlerinnen und Künstler

Die Galeristin Francesca Pia zeichnet sich durch ihr untrügliches Gespür für aufstrebende Künstlerinnen und Künstler aus. Wie sie jemanden auswählt, kann sie nur schwer erklären: «Es ist ein kleiner Funken, der sprüht.»

Pia selbst hat sich bereits früh für Kunst interessiert. Aufgewachsen im Bernischen Worb, erlebte sie als junge Frau die grosse Ära der Berner Kunsthalle, lernte das Metier in einer Zürcher Galerie und gründete schliesslich 1991 ihr eigenes Haus in der Berner Altstadt, wo sie Namen wie Betty Woodman, Thomas Hirschhorn, Hans-Peter Feldmann, Mai-Thu Perret and Wade Guyton konsequent aufbaute und förderte. 

2007 zog sie von Bern nach Zürich und eröffnete ihre Galerie mit einer Ausstellung der Genfer Künstlerin Vidya Gastaldon. Mit ihrem kompromisslosen Gespür für Qualität wagt sich Francesca Pia als eine der wenigen an die sogenannten Mid-Career-Künstler, eine Sorte, die im Kunstgeschehen oft zwischen Stuhl und Bank fällt.

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag, 11.00 Uhr – 18.00 Uhr
Samstag, 11.00 Uhr – 17.00 Uhr