Hans Waldmann (1435 – 1489) – Heerführer und Zürcher Bürgermeister

Hans Waldmann war ein siegreicher Heerführer und bis zu seiner Hinrichtung Bürgermeister von Zürich.

Als Heerführer kam Hans Waldmann zu Ruhm, nachdem er mit den Eidgenossen in den Burgunderkriegen Karl den Kühnen entscheidend schlug. Er steigerte das Ansehen der Stadt Zürich und wurde vom Adel zum Ritter geschlagen.

Als Vertreter der Handwerker wurde Waldmann 1480 zum Bürgermeister gewählt und stärkte die Stellung der Zünfte. Seine politischen Ziele, die Anlehnung der Eidgenossenschaft an das Deutsche Kaiserreich und das Herzogtum Mailand anstelle Frankreichs, schuf ihm Feinde. Er fiel einer Intrige zum Opfer, die ihm zum Verhängnis wurde: Er wurde im Wellenberg-Turm festgehalten bis zu seiner Hinrichtung.

Auf der Münsterbrücke zwischen Grossmünster und Fraumünster erinnert eine Bronzefigur von Herrmann Haller an Hans Waldmann.