Ernesto Neto
Ernesto Neto: GaiaMotherTree
Installation im Hauptbahnhof Zürich

GaiaMotherTree: Installation von Ernesto Neto im Hauptbahnhof Zürich

Die Haupthalle des Zürcher Hauptbahnhofs wird zum begehbaren Kunstwerk.

30. Juni – 27. Juli 2018

Der brasilianische Künstler Ernesto Neto präsentiert gemeinsam mit der Fondation Beyeler im Sommer eine einzigartige und monumentale Installation – mitten im Hauptbahnhof von Zürich. Der grösste Bahnhof der Schweiz gibt der Installation, die vom Boden bis hinauf zur 20 Meter höher liegenden Decke reicht, den angemessenen Rahmen.

GaiaMotherTree ist eine handgeknüpfte, farbenfrohe und baumartige Skulptur von immenser Grösse. Es ähnelt einem lebenden Organismus und ist eine sinnliche Erfahrung. Das Werk ist begehbar und wird dadurch zu einem Ort der Begegnung: Es finden Konzerte, Workshops und Führungen im Innern des Kunstwerks statt.

Ernesto Neto gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern Lateinamerikas. Seine Installationen, Skulpturen und Werke befinden sich unter anderem in den Sammlungen des Solomon R. Guggenheim Museums in New York, der Tate in London sowie im Centre Pompidou in Paris.

Zur Website

 

Skulpturen, Denkmäler und Installationen verschönern den öffentlichen Raum von Zürich, aber nicht nur!

Vielfältiges Zürich

Das könnte Sie auch interessieren