Fakten & Zahlen zu Zürich - Zürich Tourismus

Berühmte Persönlichkeiten in Zürich

Zürich, seit jeher Anziehungspunkt für Künstler, Schriftsteller und grosse Denker inspirierte im Laufe der Zeit Menschen, die hier Redefreiheit und Frieden vorfanden. Sie haben Geschichte geschrieben und ihre Geschichten faszinieren die Menschen bis heute. > mehr zu den berühmten Persönlichkeiten in Zürich

Bildung in Zürich

Hochschulen in Zürich: Trendsetter im Denken

ETH Zürich (Eidgenössische Technische Hochschule)
Heute studieren rund 12'000 Menschen an der ETH, die sich zu einer der führenden Hochschulen weltweit entwickelt hat: als eine technisch-naturwissenschaftliche Universität mit ausgezeichnetem Forschungsausweis. Mehr als 21 Nobelpreisträger sind mit der ETH verbunden: darunter Namen wie Albert Einstein und Wilhelm Konrad Röntgen.

Universität Zürich
Mit 24'000 Studierenden ist die Universität Zürich die grösste Universität der Schweiz. Ausserdem sorgen 2'000 Dozierende an über 140 Instituten für das breiteste Bildungsangebot an einer schweizerischen Hochschule. Internationales Renommee verdankt die Universität Zürich Forschungserfolgen insbesondere in Molekularbiologie, Hirnforschung und Anthropologie sowie der Tätigkeit des Universitäts- und des Tierspitals.

Feiertage

Liste der Feiertage in Zürich, erstellt durch die City Vereinigung Zürich. Ausnahmen sind Geschäfte im Hauptbahnhof, am Bahnhof Stadelhofen und am Flughafen, welche 365 Tage im Jahr geöffnet sind.

Geschichte

  • Schon vor 7000 Jahren liessen sich erste Siedler am Ausfluss des Zürichsees nieder.
  • 57/58 v. Chr. kamen die Römer nach Zürich und gründeten die Zollstation Turicum.
    Auf dem Lindenhof wurde im 3. Jahrhundert n. Chr. ein Kastell errichtet.
  • Der nächste Kaiser der Zürich als sein Eigen betrachtete, war Karl der Grosse. Im 9. Jahrhundert baute sein Enkel, Ludwig der Deutsche, auf dem Lindenhof eine Pfalz und stiftete 853 n. Chr. das Fraumünster Kloster für seine beiden Töchter.
  • Im Jahre 1000 prosperierte Zürich dank dem Fraumünsterkloster, einem edlen Damenstift, das Prinzessinnen aus ganz Europa anzog.
    Im Mittelalter war Zürich dank den Reliquien von Felix & Regula, Zürichs Stadtheiligen, ein wichtiger Pilgerort.
  • 1218 nach dem Aussterben der Zähringer, der für Zürich zuständigen Vogtsfamilie, wurde Zürich reichsfrei. Zürich war direkt dem Kaiser unterstellt, durfte sich aber selber regieren. Die selbstbewussten Zürcher schleiften die Pfalz.
  • 1336 stürmte Rudolf Brun zusammen mit den Handwerkern das Rathaus. Von diesem Moment an wird der Rat nicht mehr nur von den Adligen besetzt, sondern zur Hälfte von den Handwerkern, welche sich in Zünften organisierten.
  • 1351, 60 Jahre nach der Gründung der Eidgenossenschaft, trat Zürich als 6. Kanton dem Staatenbund bei.
  • Im 16. Jahrhundert, als der Sittenverfall seinen Höchststand erreicht hatte, und der Rat die Bevölkerung nicht zur Vernunft bringen konnte, kam Huldrych Zwingli als Leutpriester ans Grossmünster. Er startete die Reformation, die sich von Zürich aus in der Deutschsprachigen Schweiz verbreitete.
    In der Zeit nach der Reformation kamen viele Glaubensflüchtlinge nach Zürich. Dank Ihnen entwickelte sich Zürich zum Textilzentrum.
  • 1648 wurde die Eidgenossenschaft im Westfählischen Frieden unabhängig vom Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation.
  • In der Zeit der Industrialisierung im späten 18. und 19. Jahrhundert wurde Zürich von der soliden Handwerkerstadt zum Zentrum der Maschinenindustrie.
  • Nach dem Zweiten Weltkrieg sind bereits 70% der Arbeitskräfte im Dienstleistungssektor tätig, heute sind es 90%. In den ehemaligen Fabrikhallen entstehen Restaurants, Bars, Galerien und Shops. Anfangs des 21. Jahrhunderts sind die ehemaligen Industriequartiere die Trendquartiere Zürichs.
  • In den vergangenen Jahren wird Zürich immer wieder zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit gewählt.

Klima

  • 4 Jahreszeiten
  • rund 1'500 Sonnenstunden pro Jahr
  • angenehme Luftfeuchtigkeit
  • Sommer: durchschnittliche Tageshöchsttemperatur 22 °C
  • Winter: -2 bis 3,5 °C


> Zum aktuellen Zürich-Wetter

Lebensqualität

Zürich: sieben Mal in Folge weltbeste Lebensqualität

Zürich ist von 2001 bis 2008 von Mercer sieben Mal in Folge für die weltbeste Lebensqualität ausgezeichnet worden. 2009, 2010 und 2011 hat Zürich, knapp hinter Wien, den 2. Platz gewonnen. Die renommierte Beratungsfirma Mercer untersuchte 320 Grossstädte anhand von 39 Kriterien wie Freizeit und Erholung, Sicherheit, Sauberkeit, politische und ökonomische Stabilität, aber auch medizinische Versorgung. Gäste schätzen in Zürich vor allem die erstaunliche kulturelle und gastronomische Vielfalt sowie die zahlreichen Möglichkeiten für Genuss, Erholung und Entspannung für alle Sinne.

> Mercer Studie

Zürichs Zukunft

Zürich – eine Stadt in Bewegung Zürich pulsiert. Internationale Ausstellungen und verschiedenste Grossprojekte sind in Planung, andere stehen kurz vor Eröffnung. Folgende zukunftsträchtige Projekte sind nur eine kleine Auswahl von wegweisenden Veränderungen in Zürich:

Europaallee - ein neuer Stadtteil entsteht beim Hauptbahnhof Zürich
Auf einer Arealfläche von 78'000m2 entwickelt sich direkt beim Zürcher Hauptbahnhof ein neuer Stadtteil mit einem vielfältigen Nutzungsmix aus Hotel, Gastronomie, Detailhandel, Freizeit, Dienstleistung, Bildung und Wohnen. Der Spatenstich dazu erfolgte im Juni 2009. Bis 2019 entsteht nun in Etappen ein grosszügig gestalteter, öffentlicher Raum umgeben von moderner, urbaner Architektur. Markante Alleen und Plätze unterstreichen den Charakter des neuen Quartiers.

Der Zürcher Flughafen lanciert eine Überbauung für Dienstleistungen
Unter dem Namen "The Circle at Zurich Airport" entsteht eine neuartige Premium-Adresse für eine international wegweisende Art von Dienstleistungsangeboten an Flughäfen. Auf 200'000m2 Nutzfläche ist in Gehdistanz zu den Terminals eine Plattform für anspruchsvolle Kunden aus aller Welt und Dienstleister aus Wachstumsfeldern geplant. In der hochwertigen Überbauung werden Passagiere und Einheimische Angebote aus den Bereichen Gesundheit, Schönheit, Wellness und Weiterbildung, aber auch Veranstaltungslokalitäten, Präsentationsräumlichkeiten für Unternehmen sowie einen Hotel- und Büro-Komplex finden. Die Flughafenbetreiber haben in den vergangenen zwei Jahren detaillierte Studien erstellt und eine umfangreiche Testplanung durchgeführt. Mit dem Bau wird 2012 gestartet.

«Nachhaltige Stadt Zürich - auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft»
2008 hat sich das Stadtzürcher Stimmvolk zur 2000-Watt-Gesellschaft bekannt. Ziel für die langfristige Umsetzung einer 2000-Watt-Gesellschaft ist es, ohne Einbusse an Lebensqualität nur noch einen Drittel der heutigen Energie zu verbrauchen. Und diese Energie soll auch noch "sauber" sein: Als erste Schweizer Gemeinde verankert die Stadt Zürich den Ausstieg aus der Atomenergie in der Verfassung. Die Stadt Zürich fördert die Nutzung von erneuerbarer Energie sodass 2050 drei Viertel des Bedarfs aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Weiter soll der CO2-Ausstoss von sechs Tonnen auf eine verringert werden.

Politik

Die Demokratie
Die Schweiz ist die älteste Demokratie der Welt, die auf die Bundesverfassung von 1848 zurück geht.
Auszeichnen tut die Schweiz aber nicht die älteste Demokratie, sondern die direkte Demokratie: Das Stimmvolk wählt nicht nur die politischen AmtsträgerInnen, sondern entscheidet mittels Volksabstimmungen auch über bedeutende Finanz- und Sachvorlagen, befindet über Gesetzesänderungen und kann mittels Referenden und Initiativen selber Einfluss in die Regierung nehmen.

Der Föderalismus
Die Schweiz besteht aus 26 Kantonen, wovon der Kanton Zürich einer ist. Jeder Kanton hat eine eigene Verfassung, Regierung, ein eigenes Parlament, eigene Gerichte und eine eigene Polizei.

Die Stadt Zürich
Die kleinste Einheit in der politischen Organisation der Schweiz bilden die Gemeinden. Die Stadt Zürich ist eine solche Gemeinde, sie verfügt über erhebliche Entscheidungsfreiheit und Autonomie. StimmbürgerInnen können über Vorlagen und Gesetze abstimmen und die Mitglieder des Gemeinderates (Parlament, Legislative) und des Stadtrates (Exekutive) wählen. Der Gemeinderat hat 125 Mitgliedern, der Stadtrat 9. Beide Räte werden alle vier Jahre vom Volk gewählt.

Orte des politischen Geschehens
Während der Gemeinderat im Rathaus tagt, hält der Stadtrat seine Sitzungen im Stadthaus auf der anderen Seite der Limmat ab.

Wirtschaftsstandort Zürich

Die Region Zürich gehört zu den wichtigsten Finanzplätzen weltweit und liegt im Herzen Europas. Tiefe Steuern, hochqualifizierte Arbeitskräfte, angesehende Bildungs- und Forschungsinstitute sowie eine einmalige Lebensqualität zeichnen diesen Standort aus.

Zahlreiche internationale Unternehmen haben aus diesen Gründen Zürich als Unternehmensstandort gewählt. Mit 3 Mio. Einwohnern, 1.5 Mio. Beschäftigten und 140'000 Unternehmen ist die Region Zürich das wirtschaftliche Zentrum der Schweiz - ein idealer Standort für Unternehmen mit Weitblick!

Warum Zürich?
  • Zürich liegt im Zentrum Europas
  • Zürich wird von toleranten, weltoffenen Menschen geprägt
  • Zürich weist eine einzigartige Lebensqualität auf
  • Zürich ist der Wirtschaftsmotor der Schweiz
  • Zürich ist ein hochstehender Bildungsstandort
  • Zürich besitzt einen Finanzplatz von internationaler Ausstrahlung
  • Zürich ist ein sicherer und stabiler Wohnort
... und es macht einfach Spass, in Zürich zu leben!